PETITION: MATTHÄUS-KIRCHE MUSS ÖFFENTLICHER RAUM BLEIBEN!

Aus Spargründen werden auf der Engehalbinsel bald sämtliche Gebäude mit grossen Räumen verkauft. Anlässe der Kirche und der Quartierbevölkerung wie Kinderkleiderbörse, Mittagstische, Kerzenziehen, Adventskranzbinden, Ausstellungen, Theateraufführungen, Leisthauptversammlungen, öffentliche Vorträge etc. können nicht mehr im Quartier stattfinden, weil in Zukunft weder der Saal im Heiligkreuz noch die Räume im Kirchgemeindehaus Matthäus im Rossfeld zur Verfügung stehen werden.

Einzig die Matthäuskirche könnte – wenn sie, wie bisher geplant, an die Stadt verkauft wird – sowohl von der Kirchgemeinde Matthäus als auch für Quartieranlässe genutzt werden.

Nun erwägt die Gesamtkirchgemeinde aber den Verkauf an einen privaten Unternehmer.

Wir sagen NEIN zu einem solchen Verkauf. Es muss auf der Engehalbinsel weiterhin Räume für Aktivitäten von Kirche und Quartier geben.

Wir fordern deshalb: Die Matthäus-Kirche muss öffentlicher Raum bleiben.

 

Hier können Sie Petitionsbögen ausdrucken.

 

Bitte Unterschriftenbögen bis 8. Dezember 2016 an:

Doris Moser, Reichenbachstrasse 110, 3004 Bern oder

Christof Jakob, Rossfeldstr. 30, 3004 Bern

 

Sie können auch online unterschreiben

 

 

 

 


HERZLICH WILLKOMMEN IN DER KIRCHGEMEINDE MATTHÄUS BERN UND BREMGARTEN!

Die Evang.-ref. Kirchgemeinde Matthäus Bern und Bremgarten ist ein Teil der Gesamtkirchgemeinde der Stadt Bern und umfasst das Gebiet der Engehalbinsel und die Gemeinde Bremgarten.

Als jüngste der Stadtberner Kirchgemeinden im Jahr 1960 entstanden, steht sie heute noch in voller Entwicklung: Sich ändernde Bevölkerungszusammensetzung, neue Aufgaben und wechselnde, zeitgemässe Angebote zeichnen sie aus. Angeregt von Mitgliedern unserer Kirchgemeinde kennen wir hier ein breites kirchliches Angebot. 

 

Matthäuskirche und Kirchgemeindehaus Rossfeld

Kirche Bremgarten und Kirchgemeindehaus Bremgarten

Leitsätze

Stellungnahme zum Bericht Strukturdialog

 

KONTAKT

Unsere Reformiert-Redaktion nimmt gern Ihre Fragen und Anregungen entgegen.

 

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Gemeindeseite in der Monatszeitschrift "reformiert."

 

 

 

AKTUELL